Lüfter und Leichtschaumgenerator

Hochleistungslüfter ermöglichen die effektive Belüftung im Brandfall, um Räume oder Gebäude frei von Rauch, Hitze und Flammen (die gefährlichsten Eigenschaften eines Brandes) zu bringen. Dadurch werden die Bedingungen der Einsatzkräfte schlagartig verbessert, um gezielter Maßnahmen zur Brandbekämpfung und Menschenrettung durchführen zu können.

lfter vornlfter hinten


Generell können durch die Überdruckbelüftung mit Hochleistungslüftern rasch Räume, Hallen, Produktionsbereiche usw. bei Rauch-, Gas-, Hitze-, Staub- und Feuchtigkeitsentwicklung jeglicher Form belüftet werden.

Der Hochleistungslüfter, angetrieben durch einen Verbrennungsmotor, wird im Freien in Stellung gebracht und Frischluft wird ins Gebäude gedrückt. Der entstehende leichte Überdruck setzt die Luftmassen im Gebäude in Richtung einer vorhandenen oder zu schaffenden Öffnung wie Fenster, Rauchklappen u. ä. in Bewegung. Der dadurch entstehende Luftstrom nimmt Rauch, Hitze, Giftgase usw. mit in die Umgebungsluft.

berdrucklftung


Technische Daten TCA 21 H 6,5 – LN®:

Viertaktmotor: HONDA, 4,9 kW (6,5 PS)
Lüftergehäuse: 540 mm Ø (21“)
Propeller-Drehzahl:3.500-1/min.
Abmessungen (b x h x t): 635 mm x 670 mm x 530 mm
Gewicht: ca. 38 kg
Luftleistung: AMCA 240 zertifiziert: 34.250 m³/h

Das Schaumerzeugungssystem 

Die preiswerte Alternative zu herkömmlichen Schaumgeräten. Bei dem FlexiFoam Schaumerzeugersystem sind die Komponenten Lufterzeugung und Schaummittelzumischung/ Schaumerzeugung getrennt. Die Schaumerzeugung erfolgt unmittelbar am Einsatzort. Die Luft wird außerhalb des Brandbereichs über einen TEMPEST-Hochleistungslüfter erzeugt und mittels Spirallutte zum Schaumerzeuger transportiert. Eventuelle Luftdruckverluste bei längeren Strecken oder bei extremen Höhenunterschieden können durch unterschiedliche Drehzahlen am Hochleistungslüfter ausgeglichen werden. Die Verschäumungszahl und die damit zusammenhängende Fließfähigkeit des Schaums wird durch die Regelung der Luftzufuhr gesteuert.


flexifoam

 flexifoam mit lfter

Wetterkarte

Wetterwarnung für Kreis Germersheim :
Amtliche WARNUNG vor NEBEL
Donnerstag, 15.11. 02:51 bis Donnerstag, 15.11. 11:00
Es tritt verbreitet Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 15/11/2018 - 05:33 Uhr

Kontakt Informationen

Adresse
Landauerstraße 32
76870 Kandel
Telefon
+49 7275 617723
Email
Info@Feuerwehr-Kandel.de
 
Impressum
Datenschutzerklärung

LOGIN

Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen